Klimaschutzmanagerin eingestellt

20. Januar 2012 | Von | Kategorie: Natur und Umwelt, News

Seit Anfang Januar hat die Klimaschutzmanagerin von Cölbe und Lahntal ihre Arbeit aufgenommen. In Cölbe wurde sie bei vier Veranstaltungen zur Cölber Energiewende den Bürger vorgestellt.

Nach der Verabschiedung des Klimaschutzkonzeptes beantragten Cölbe und Lahntal im Rahmen des Nationalen Klimaschutzprogramms die Förderung von Personal- und Sachkosten für die Umsetzung der geplanten Maßnahmen. Ende 2011 lief das Verfahren zur Einstellung eines/r Klimaschutz-managers/in. Parallel hat die Stadtverordnetenversammlung von Wetter beschlossen, sich an der Stelle zu beteiligen. Seit Januar 2012 kann nun mit der Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes begonnen werden.

Die Stelle einer Klimaschutzmanagerin ist für die Dauer von 3 Jahren eingerichtet, um die zeitnahe Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen durch eine fachliche Begleitung zu unterstützen, wie es das Bundesprogramm vorsieht. Die Stelle ist in die Gemeindeverwaltung Cölbe eingebunden, der Tätigkeitsbereich erstreckt sich auf den Bereich beider Kommunen. Dabei sollen möglichst Synergieeffekte zwischen beiden Kommunen entwickelt und genutzt werden. Die Aufgaben der Klimaschutzmanagerin sind im Wesentlichen die Initiierung und Unterstützung der konkreten Umsetzung der im Klimaschutzkonzept beschriebenen Maßnahmen. Dazu gehören die eigenverantwortliche Vorbereitung und fachliche Unterstützung der einzelnen Projekte sowie die Koordination der Maßnahmen und der Zusammenarbeit mit den Beteiligten. Beratungs-, Informations-und Vernetzungstätigkeiten sowie der Austausch mit weiteren Aktivitäten zum Klimaschutz, auch überregional, sind weitere Tätigkeitsfelder.

Tags: ,

Keine Kommentare möglich.