Die Lahntaler Energiewende

21. März 2012 | Von | Kategorie: Natur und Umwelt, News

Letzten Donnerstag informierten sich gut 50 Lahntaler Bürger in einer Bürgerversammlung im Haus am Wollenberg über die Ziele bei Klimaschutz und Energiewende in unserer Gemeinde.

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung Dirk Geißler und der Vorsitzende des Energie- und Umweltausschusses Dr. Claus Opper berichteten den interessierten Bürgern welche Beschlüsse die Gemeindevertretung zu diesem Thema in den letzten Jahren gefasst hat.

Über das Erreichte beim Energiesparen und dem Einsatz Erneuerbarer Energien konnte Bürgermeister Manfred Apell schon viele positive Beispiele benennen: Nahwärmenetze in Caldern, Sterzhausen und Goßfelden, Bürgerphotovoltaikanlagen und energetische Sanierungen von gemeindlichen Liegenschaften wurden initiiert und umgesetzt.

Doch es bleibt viel zu tun: Die beiden großen Hallen und nicht zuletzt die Gemeindeverwaltung stellen große Herausforderungen für die nächsten Jahre dar. Zudem kann die Windkraft in einem effizienten Energiemix nicht ignoriert werden.

Schließlich stellte sich Janka Neye, die neue  Klimaschutzmanagerin von Cölbe und Lahntal der Versammlung vor und wies darauf hin, wie wichtig der Faktor Energiesparen beim Erreichen der Ziele bei Klimaschutz und Energiewende ist.

Zum Abschluss der Versammlung informierte Michael Meinel, Beigeordneter für Energiewende und Klimaschutz über das weitere Vorgehen und die Informations- und sonstigen Angebote für Bürger.

So sind jeden 3. Mittwoch im Monat Energiestammtische geplant:

18. April, 19:00 Uhr, Dorfcafé Caldern
Thermografie und Wärmedämmung
16. Mai, 19:00 Uhr, Dorfcafé Neue Mitte, Goßfelden
Bürgerbeteiligungen an Energieprojekten
20. Juni, 19:00 Uhr, Krafts Hof Café, Sterzhausen
Kraftwärmekopplung

 

Ihr
Michael Meinel
Beigeordneter im Gemeindevorstand für Klimaschutz und Energiewandel

» Alle Energiekolumnen und weitere Artikel in der Übersicht.
» Internetportale zu Energiesparen, Energieeffizienz und zu Erneuerbaren Energien einschließlich der wichtigsten Förderprogramme.

Tags: , , ,

Keine Kommentare möglich.